Es ist Ende Mai. Der Hochzeitsmonat. Wir haben traumhaftes Wetter. Und wir befinden uns in Sankt Peter-Ording. Ein Fleckchen Erde wie aus dem Bilderbuch, direkt an der Nordsee. Sucht man kilometerlange Strände, so ist man hier richtig. Zwei Menschen verbinden sehr viel mit diesem Ort – so viel, dass sie sich entschieden haben, hier ihre Hochzeit zu feiern. Sankt Peter-Ording ist quasi die zweite Heimat von Mara und René. Also luden sie Familie und Freunde ein, um mit ihnen gemeinsam ihre Liebe zu feiern.

Der Tag begann mit einem entspannten getting ready der beiden im Hotel Strandgut. Getrennt voneinander, im Beisein ihrer Trauzeugen, bereiteten sich Mara und René auf den Tag vor. Anschließend ging es über die (sehr) lange Brücke an der Strandpromenade zum Pfahlbau Arche Noah. Mit den Füßen im warmen Sand und einigen Badegästen als Zuschauer gaben sich die beiden das Ja-Wort. Durch die Trauung führte die tolle Traurednerin Wiebke Lückermann, musikalisch begleitet vom großartigen Nick Noah.

Nach den Gratulationen nahm sich das Paar einige Minuten Auszeit, um mit uns ein paar Fotos zu machen. Bei Aperol und Häppchen saß die Hochzeitsgesellschaft zusammen und genoss den Ausblick auf die Nordsee. Es folgte das vegetarische Abendessen, womit sich das Brautpaar seiner Linie treu blieb. Eine wirklich tolle Sache war, dass das Brautpaar für jeden angereisten Gast auf ein Gastgeschenk verzichtete und stattdessen einen Baum pflanzen ließ.

Als dann die Sonne langsam unterging, spazierten wir mit Mara und René noch ein wenig am Strand entlang, um weitere Fotos im so zauberhaften Abendlicht zu machen.

Nach unserer Rückkehr zur Arche stimmte dann Nick Noah das Eröffnungstanz-Lied an und es wurde gefeiert bis in die Morgenstunden.

 

KOMMENTARE

error: Content is protected !!