Ein Freitagmorgen Ende Juni. Dieser Monat zeigte sich auch schon mal von seiner besseren Seite. Trotzdem wird dieser Tag der schönste im Leben von David und Luisa.

David machte sich traditionell bei seinem Trauzeugen Zuhause fertig. Die Nacht war lang, nicht nur wegen des ein oder anderen alkoholischen Getränkes am Vorabend. Die Nervosität steigt.

Auch bei Luisa merkt man, dass die Aufregung steigt. Ein kleiner Piccolo, der mit der Trauzeugin getrunken wurde, soll etwas Gelassenheit zurück bringen. Zwischen dem vorhochzeitlichen Treiben lässt sich Kater Jake nicht aus der Ruhe bringen und ist mitten drin dabei. Vor der Tür treffen Eltern und Geschwister ein und sammeln sich in der Garage zum Krawatte binden. Nachdem sich Luisa in eine zauberhafte Braut verwandelt hat, machen sich alle auf zur kleinen Kirche im Dorf, in der David schon auf seine Luisa wartet. Es folgt eine emotionale Trauung mit einem sehr sympatischen Pastor und gänsehauttreibendem Gesang meiner ehemaligen Klassenkameradin und wundervollen Sängerin Julika. Die beiden ziehen aus der Kirche aus, durch einen Spalier ihrer Gäste und einer großen Wolke Seifenblasen. Nach den Gratulationen und einem kleinen Sekt geht es für uns weiter zum Brautpaarshooting. Das Wetter hält sich nach wie vor, obwohl die Wolken teilweise doch recht bedrohlich wirkten. Die Feier der beiden fand im Hotel Schönau in Peine statt, in dem die Gäste dem Brautpaar einen tollen Empfang bereiteten. Zu den Klängen von “Unchained Melody” der Righteous Brothers eröffneten Luisa und David die Tanzfläche und es wurde bis in den Morgen ausgelassen gefeiert.

 

 

KOMMENTARE

error: Content is protected !!